Madrid (dpa) - Sechs deutsche Fußball-Weltmeister stehen auf der Shortlist für die FIFA-Weltauswahl 2015. Neben den Bayern-Profis Manuel Neuer, Jérôme Boateng, Philipp Lahm und Thomas Müller sind unter den 55 nominierten Profis auch Mats Hummels (Borussia Dortmund) und Toni Kroos (Real Madrid).

Obendrein dürfen sich auch die Münchner Bundesliga-Legionäre David Alaba (Österreich) in der Abwehr, die Spanier Thiago, Xabi Alonso und der Chilene Arturo Vidal im Mittelfeld sowie Robert Lewandowski (Polen) und Arjen Robben (Niederlande) im Sturm Hoffnungen auf einen Platz in der Weltelf machen. Die Gewinner-Mannschaft wird am 11. Januar bei der FIFA-Gala Ballon d'Or in Zürich bekanntgegeben. Dann soll parallel auch der Weltfußballer ausgezeichnet werden.

Die internationale Spielervereinigung FIFPro und die FIFA nominieren jedes Jahr die Weltelf FIFA FIFPro World XI. Mehr als 25 000 Profis aus mehr als 70 Ländern beteiligten sich laut einer FIFA-Mitteilung dieses Jahr an der Abstimmung. Sie wählen jeweils einen Torhüter, vier Verteidiger sowie je drei Mittelfeldspieler und Stürmer.

Liste in der Übersicht