Köln (dpa) - Leihspieler Toni Leistner wartet nach seinem klaren Bekenntnis zum 1. FC Köln auf ein Zeichen des Fußball-Bundesligisten.

"Ich möchte gerne beim FC bleiben. Das habe ich immer wieder betont. Aber ewig kann ich nicht auf eine Zusage von Köln warten, da muss ich auch an mich und meine Familie denken", sagte der Innenverteidiger der "Bild"-Zeitung: "Wenn ein anderes Angebot kommt, das zu 100 Prozent passt, würde ich woanders zusagen."

Es habe bereits vor einigen Wochen "eine Übereinkunft" gegeben, sagte der 29-Jährige: "Ich habe aber seitdem nichts mehr vom FC gehört." Er beobachte den Markt weiter, erklärte Leistner: "Stand jetzt trainiere ich ab dem 12. August erst mal wieder bei Queens Park. Meine Zukunft sehe ich dort eher nicht." Beim englischen Zweitligisten hat er noch einen Vertrag bis 2021. Auch der FC hatte grundsätzlich Interesse an einer Weiterverpflichtung Leistners gezeigt.

© dpa-infocom, dpa:200729-99-964626/2

Artikel auf bild.de