Leipzig (dpa) - Fußball-Bundesligist RB Leipzig muss im Spiel gegen Hannover 96 voraussichtlich auf Defensiv-Allrounder Stefan Ilsanker verzichten.

Der 28-Jährige konnte beim ersten Training der Leipziger nach der Länderspielpause nicht mitwirken. Der Österreicher hatte sich bei der Nationalmannschaft eine Zerrung des Kapselapparates im rechten Knie zugezogen. "Er wird wahrscheinlich nicht im Aufgebot stehen", sagte Leipzigs Trainer Ralph Hasenhüttl zwei Tage vor dem Bundesliga-Spiel am Samstag bei Hannover 96 (15.30 Uhr).

Dafür gab der 50-jährige Österreicher Entwarnung bei den zuletzt angeschlagenen Naby Keita und Marcel Sabitzer: "Beide haben heute wieder voll trainiert und konnten alle Einheiten mitmachen", sagte Hasenhüttl.

Im Kampf um die erneute Qualifikation für die Champions League warnte Hasenhüttl seine Mannschaft vor dem nächsten Gegner. Er sehe Hannover zwar in einer "Ergebniskrise", doch der 50-Jährige betonte: "Wir haben die Punkte nicht gegen Topmannschaften liegen gelassen, es waren immer solche Mannschaften, daher wird es ein sehr wichtiges Spiel für uns."

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage