Sinsheim (dpa) - Die Fußball-Nationalspieler Serge Gnabry und Kerem Demirbay von 1899 Hoffenheim fallen für den Rest der Bundesliga-Saison aus.

Gnabry hat sich nach Angaben des Clubs einen Muskelbündelriss in den Adduktoren zugezogen, Demirbay einen Kapseleinriss im Sprunggelenk.

Das Duo hatte beim 3:1-Sieg der Kraichgauer am Freitagabend gegen Hannover 96 ausgewechselt werden müssen. Damit ist auch eine Weltmeisterschafts-Teilnahme für den 22 Jahre alten Gnabry erledigt: Der Angreifer war zuletzt als Kandidat für Joachim Löw gehandelt worden.

Gnabry hatte zuletzt in sieben Spielen sieben Tore erzielt, wird aber nicht mehr für Hoffenheim auflaufen. Der U21-Europameister spielt nach dieser Saison für den FC Bayern München, der ihn vergangene Saison von Werder Bremen verpflichtet, aber für ein Jahr an Hoffenheim ausgeliehen hatte.

Mittelfeldspieler Demirbay hatte im vergangenen Jahr mit der DFB-Auswahl den Confed-Cup gewonnen, gehörte aber zuletzt nicht mehr zu Löws Kader. Er hatte in der Rückrunde bereits wochenlang wegen verletzt gefehlt. Hoffenheim tritt in den letzten beiden Spielen noch beim VfB Stuttgart und gegen Borussia Dortmund an.

Tabelle

Spielplan Hoffenheim

Kader Hoffenheim

Clubmitteilung