Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusens Sportchef Rudi Völler ist wegen der Verletzung von Kapitän Charles Aránguiz erzürnt. Völler wirft dem chilenischen Fußball-Verband eine "Sauerei" vor.

"Auch wenn Spieler angeschlagen sind, müssen sie kommen - und spielen", schimpfte Völler in der "Bild am Sonntag". Aránguiz war von den Chilenen zu den Spielen gegen Uruguay und Kolumbien vor einem Monat angefordert worden und kehrte anschließend mit Achillessehnenproblemen zurück. Trotzdem spielte der 31-Jährige anschließend auch für Bayer in der Bundesliga beim FSV Mainz 05. Seitdem fehlt der Mittelfeldspieler den Rheinländern.

© dpa-infocom, dpa:201115-99-338453/2

Charles Aranguiz