Bremen (dpa) - Trotz zunächst unklarer Corona-Testergebnisse kann Werder Bremen im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach auf Davie Selke und Niklas Moisander zurückgreifen.

Bei beiden Spielern fielen die weiteren Tests negativ aus, wie der Club kurz vor der Abfahrt nach Mönchengladbach mitteilte. Sowohl Moisander als auch Selke stehen damit im Kader für die Partie im Borussia-Park am 19. Januar (18.30 Uhr/Sky). Bei der obligatorischen Testreihe hatte es zuvor bei beiden Profis unklare Ergebnisse gegeben, Werder stand daher mit der Deutschen Fußball Liga und dem Gesundheitsamt im engen Austausch.

Auch sonst hat Kohfeldt nach dem 2:0 gegen Augsburg keine weiteren Ausfälle zu beklagen. Lediglich die verletzten Niklas Füllkrug, Ludwig Augustinsson, Christian Groß und Patrick Erras werden in Gladbach weiter fehlen. Durch den Erfolg gegen Augsburg fahren die Bremer ohne großen Druck in den Borussia-Park. "Mit dem Erreichen des Achtelfinals im DFB-Pokal und den 18 Punkten in der Liga sind wir absolut im Soll, wenn nicht sogar etwas mehr", sagte Kohfeldt. Dennoch wollen die Norddeutschen auch in Gladbach punkten. "Das ist kein Bonusspiel. Wir wollen schon etwas mitnehmen", sagte Kohfeldt.

© dpa-infocom, dpa:210118-99-73868/3

Werder-Mitteilung zum Personal