Prag (dpa) - Vor dem Testspiel der tschechischen Fußball-Nationalmannschaft gegen Deutschland am Mittwoch in Leipzig ist ein Spieler positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Er habe das Teamhotel in Prag verlassen und sich in Quarantäne begeben, noch bevor er mit seinen Kollegen in Kontakt gekommen sei, teilte der tschechische Fußballverband mit. Der Name des Betroffenen wurde nicht mitgeteilt.

Nationaltrainer Jaroslav Silhavy wird damit mit einem 25-köpfigen Kader nach Deutschland anreisen. Für Dienstag ist eine zweite Corona-Testreihe geplant. Schon bei den Nations-League-Spielen Tschechiens gegen Schottland und die Slowakei im September und Oktober hatten mehrere Stammspieler wegen positiver Testergebnisse gefehlt.

Unter den 26 ursprünglich für das Länderspiel in Leipzig Nominierten sind auch drei Bundesliga-Profis: Werder-Bremen-Torwart Jiri Pavlenka, Mittelfeldspieler Vladimir Darida von Hertha BSC und Torhüter Tomas Koubek vom FC Augsburg.

© dpa-infocom, dpa:201109-99-274007/2

Tweet des Fußballverbands, auf Tschechisch