Frankfurt/Main (dpa) - Der FSV Frankfurt hat auch das dritte Spiel unter Trainer Falko Götz verloren und ist nach der insgesamt zehnten sieglosen Partie in Serie auf den Relegationsplatz abgerutscht.

Gegen den 1. FC Kaiserslautern unterlagen die Frankfurter am Freitag mit 1:4 (1:1). Vor 8130 Zuschauern brachte Zlatko Dedic die Gastgeber in der fünften Minute in Führung. Doch der erste FSV-Treffer unter Götz gab dem Fußball-Zweitligisten keine Sicherheit. Alexander Ring sorgte für den Ausgleich der Gäste (24.). Nach der Pause kam der FCK durch Tore von Antonio Colak (79., 87.) und Sascha Mockenhaupt (90.+3) zum verdienten Sieg. Die Pfälzer sind nun seit fünf Partien ungeschlagen.

Infos auf FSV-Frankfurt-Homepage