Hamburg (dpa) - Der Hamburger SV kämpft in der 2. Fußball-Bundesliga weiter mit seiner Heimschwäche. Die Hanseaten mussten sich nach einer erneut enttäuschenden Leistung mit einem 0:0 gegen den VfL Bochum begnügen.

Für den HSV war es das dritte Spiel im Volksparkstadion nacheinander ohne Sieg und eigenen Treffer. Durch das Remis rutschten die Hamburger von Platz drei auf vier ab. Die Bochumer sind weiter Siebter.

Vor 51.953 Zuschauern waren die Gastgeber in der ersten Halbzeit die optisch überlegene Mannschaft. Doch erneut zeigten sich ihre Schwächen im Aufbauspiel. Und auch die Offensivkräfte wie Khaled Narey, Aaron Hunt oder Hee-Chan Hwang agierten unglücklich.

So geriet Bochums Defensive mit dem guten Manuel Riemann im Tor nur selten in Gefahr. Die beste Möglichkeit hatte sogar der VfL, als Lukas Hinterseer nach einem Fehler von Torwart Julian Pollersbeck und Orel Mangala aus 40 Metern das leere Tor nicht traf. Auch nach dem Wechsel bemühte sich der HSV, spielte aber zu ideenlos, um zu zwingenden Chancen kaum.

Kader HSV

Trainerteam HSV

Spielplan HSV

Tabelle HSV

Kader Bochum

Trainierteam Bochum

Spielplan Bochum