Biederitz l Nervenaufreibende Wochen liegen hinter dem SV Eiche 05 Biederitz. Tage, in denen die Handballer von der Ehle zumindest den totalen Kollaps abwenden konnten. Waberte nach den zahlreichen Abgängen zur aktuellen Saison zwischenzeitlich sogar der komplette Rückzug der ersten Männermannschaft aus dem Spielbetrieb durch die Gerüchteküche, steht seit dem Pfingstwochenende fest: Es geht weiter, wenn auch „nur“ in der Verbandsliga. Dort übernimmt mit René Schaarschmidt ein neuer Trainer die Geschicke des Clubs, der demnach trotz des sportlich erreichten Klassenerhalts in der Sachsen-Anhalt-Liga freiwillig eine Etage tiefer ins Rennen geht.

René Schaarschmidt ist Handball-Kennern im Jerichower Land natürlich ein Begriff. Lange Jahre war er als Trainer beim Rivalen in Gommern tätig, wechselte im Jahr 2013 von der Seitenlinie in die Handball-Abteilungsleitung des SV Eintracht. 2014 zog es ihn in die Landeshauptstadt, wo er zuletzt den FSV 1895 Magdeburg coachte.

Ein bekanntes Gesicht

Ebenda stellt sich der „Neue“, der künftig Ingo Heitmann als Co-Trainer an seiner Seite weiß, der Herausforderung, aus den verbliebenen Spielern der ersten Mannschaft und einigen Aufrückern aus der Reserve ein schlagkräftiges Team zu formen, das in der Verbandsliga konkurrenzfähig ist. Nach aktuellem Stand wird die Zweite weiterhin in der 1. Nordliga präsent sein, während die dritte Mannschaft der Stadtliga Magdeburger erhalten bleibt.