GriechenlandSeine griechischen Vorfahren kommen aus der Türkei

Im Winter 1922/23 wurden die letzten Griechen vom Schwarzen Meer vertrieben. Mirko Heinemann über den Bevölkerungsaustausch zwischen Griechenland und der Türkei.

Von Raphael Irmer 14.01.2023, 06:01
Der Autor Mirko Heinemann vor einer alten Brücke in Ordu am Schwarzen Meer. Die Brücke wurde von griechischen Baumeistern errichtet. Eine Inschrift in griechischer Schrift wurde inzwischen entfernt.
Der Autor Mirko Heinemann vor einer alten Brücke in Ordu am Schwarzen Meer. Die Brücke wurde von griechischen Baumeistern errichtet. Eine Inschrift in griechischer Schrift wurde inzwischen entfernt. Foto: Mirko Heinemann

Ordu - Für den Berliner Journalisten Mirko Heinemann stand immer fest: Seine Mutter und ihre Verwandten sind Griechen. Trotzdem erzählte man sich in der Familie, dass man ja eigentlich aus der Türkei stamme, sagt der Autor. Was damit gemeint war, habe er lange nicht verstanden. „Man wusste nur, meine Großmutter stammt aus Ordu am Schwarzen Meer“, so Heinemann. „Es kursierten viele Geschichten, die sich aber teilweise widersprachen“, erinnert sich der 56-Jährige. Dann machte er sich in der Türkei auf die Suche nach seinen griechischen Wurzeln.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.