Halle (dpa) l Unter dem Titel "Die Stille im Lärm der Zeit" widmet das Kunstmuseum Moritzburg ab Sonntag (10. Februar) den Expressionisten Franz Marc, Emil Nolde und August Macke eine Sonderschau. Die Ausstellung umfasse etwa 100 Werke der Klassischen Moderne von mehr als 20 Künstlern, sagte Museumsdirektor Thomas Bauer-Friedrich am Freitag in Halle. Sie stammen aus der Sammlung des Nobelpreisträgers Karl Ziegler und seiner Frau Maria.

Darunter sind auch Bilder von Max Beckmann, Otto Dix oder Paul Klee. Die Schau reihe perlenartig Exponate zu verschiedenen Themen auf, erläuterte Kurator Wolfgang Büche. Der Einstieg widmet sich der Kindheit, stellt unter anderem Bilder von Macke und Marc nebeneinander und zeigt so Ähnlichkeiten der Expressionisten. Auch die Natur, der Mensch und Tiere sind Schwerpunkte der Schau.

Besonderes Augenmerk legt die Ausstellung auf Lyonel Feininger und sein Ölgemälde der Rote Turm II. Es ist Teil der Halle-Serie des Bauhaus-Künstlers und in der Sonderschau umgeben von einem Potpourri aus Arbeiten des deutsch-amerikanischen Malers: Aquarelle, Kohlezeichnungen und eine Fotografie reihen sich um den Roten Turm, der in den Jahren 1929/1930 in der Moritzburg entstand.

Besucher können zur Ruhe kommen

Unter dem Motto "Im Rhythmus der Landschaft" empfängt ein Aquarell von Emil Nolde die Besucher. Die "Abendliche Marschlandschaft mit Gehöft" ist kraftvoll und ruhig zugleich. Diese Ausstrahlung vermittelt die gesamte Schau. Der Titel "Die Stille im Lärm der Zeit" sei eine Anlehnung an ein Zitat Franz Marcs, erklärte Michael Kuhlemann, Kurator der Stiftung Ziegler. Er lässt sich nicht nur auf das Schaffen der Künstler beziehen, sondern auch als Angebot für die Besucher verstehen, während der Schau zur Ruhe zu kommen.

Beheimatet ist die Sammlung in Mühlheim an der Ruhr. Dass die Werke während Sanierungsarbeiten in der Stiftung an die Moritzburg verliehen werden, ist kein Zufall. Ziegler lebte in Halle, leitete von 1936 bis 1945 das Chemische Institut der Martin-Luther-Universität.

Zuletzt hatte eine Schau mit Werken von Gustav Klimt dem Kunstmuseum Moritzburg die höchste Besucherresonanz seit 30 Jahren beschert. Knapp 90.000 Menschen hatten von Oktober bis Anfang Januar die Ausstellung gesehen.

Themenseite: 100 Jahre Bauhaus

Das Bauhaus wird 100 Jahre alt. Auf der großen Volksstimme-Themenseite gibt es Geschichten und Termine rund ums Jubiläum und wo Bauhaus den Menschen in Sachsen-Anhalt heute noch begegnet. Themenseite: 100 Jahre Bauhaus