Gerade ist das Fahrzeugmuseum im Staßfurter Ortsteil Glöthe als " Ort im Land der Ideen " ausgezeichnet worden, als einer von 365 in Deutschland. Zu verdanken ist dies Ingo und Kerstin Schramm, die in Glöthe Unglaubliches auf die Beine gestellt haben.

Was im Osten Deutschlands der Fortbewegung diente, trugen sie im Laufe der vergangenen Jahre zusammen : Kinderroller und Dreiräder, Mifa- und Diamant-Räder, Mopeds von Simson aus Suhl, Motorräder von MZ aus Zschopau, Sonderfahrzeuge für Fahrschulen und Ausbildung, Einsatzfahrzeuge von Feuerwehr, Polizei, Volksarmee, DRK und Reichsbahn, Eigenbauten mit zwei, drei und vier Rädern, Puppenwagen, Handwagen und Anhänger, Dekorationen, Uniformen und Zubehör für Fahrzeuge.

Aushängeschild der einzigartigen Sammlung ist - wie sollte es anders sein - der Pkw Trabant. " Wir sind ein Zeitreisemuseum, das technische Geschichte abbildet ", sagt Ingo Schramm. ( rpr )

Öffnungszeiten : Freitags und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Eintritt : 4 Euro, Kinder von 6 bis 14 Jahre : 2 Euro, Kinder bis 6 Jahre : Freier Eintritt.