1. Startseite
  2. >
  3. Leben
  4. >
  5. Lifehack-Check: Beauty-Hack: Babyshampoo zum Reinigen von Schminkpinseln

Lifehack-Check Beauty-Hack: Babyshampoo zum Reinigen von Schminkpinseln

Lifehacks im Netz versprechen für fast jedes Problem eine simple Lösung. Ob der Tipp hält, was er verspricht, testen wir mit unserem Hack-Check.

Von dpa 28.02.2024, 00:22
Make-up-Pinsel sollten regelmäßig gereinigt werden, um zu verhindern, dass sich Keime darin ansammeln.
Make-up-Pinsel sollten regelmäßig gereinigt werden, um zu verhindern, dass sich Keime darin ansammeln. Christin Klose/dpa-tmn/dpa

Berlin - Puder, Lidschatten, Bronzer und Co. werden oft mit Make-up Pinseln aufgetragen. Damit sich in deren Borsten keine Keime sammeln, ist es wichtig die Pinsel regelmäßig zu reinigen. 

TikTok, Instagram und Co. sind voll von Lifehacks, für fast jedes Problem gibt es eine simple Lösung, die nur wenige Handgriffe erfordert und nicht teuer sein soll. Auch für diesen Fall: Make-up Pinsel sollen sich, so die Annahme, gut mit Babyshampoo säubern lassen. 

Doch wir wissen, dass das Internet nicht immer die Wahrheit sagt. Deshalb haben wir den Reinigungstipp in unserem Hack-Check getestet. Hält der Lifehack was er verspricht - oder ist er ein Flop?

Und so geht's: Den dreckigen Make-up-Pinsel mit etwas Wasser befeuchten und die Haare mit den Fingern vorsichtig mit Babyshampoo einreiben. Den Pinsel anschließend gründlich ausspülen und mit dem Kopf nach unten an der Luft trocknen lassen. Beim Auswaschen darauf achten, dass der Stiel nicht mit Wasser in Berührung kommt - das kann mit der Zeit dazu führen, dass sich die Halter-Öse vom Stiel löst und mitsamt dem Haar abfällt.

Unser Hack-Check bestätigt: Babyshampoo befreit Schmink-Pinsel von pudrigen Make-up-Rückständen. Um flüssige Produkte oder Foundation zu entfernen, sollte man jedoch Kernseife verwenden. Sie löst die darin enthaltenen Fette.