1. Startseite
  2. >
  3. Leben
  4. >
  5. Familie
  6. >
  7. Gewalt gegen Kinder: Experten aus Burg einig - „Kleiner Klaps“ ist nicht harmlos

Burger Experten einigGewalt gegen Kinder: Ist der "kleine Klaps" harmlos?

Es klingt wie ein ganz harmloser Satz. „Ein Klaps auf den Po hat noch niemandem geschadet“. Ist er wirklich so harmlos? Die Volksstimme hat sich umgehört.

Von Thomas Pusch Aktualisiert: 20.06.2023, 11:40
Experten sind sich bei dem Thema Gewalt gegen Kinder einig: Selbst ein "Kleiner Klaps" sollte nicht verharmlost werden. Im vergangenen Jahr mussten im Jerichower Land 54 Kinder aus ihren Familien geholt werden – zu ihrem Schutz. Rund  20-mal war der Grund dafür: Gewalt.
Experten sind sich bei dem Thema Gewalt gegen Kinder einig: Selbst ein "Kleiner Klaps" sollte nicht verharmlost werden. Im vergangenen Jahr mussten im Jerichower Land 54 Kinder aus ihren Familien geholt werden – zu ihrem Schutz. Rund 20-mal war der Grund dafür: Gewalt. Symbolfoto: Patrick Pleul/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Burg - Zur Ausstellung des ehemaligen Jugendwerkhofes Torgau auf dem Burger Rolandplatz gehört auch eine Umfrage. Zu der Behauptung „Ein Klaps auf den Po hat noch niemandem geschadet“ ist die Meinung geteilt. Fast die Hälfte stimmt der Behauptung zu. Was sagen Menschen, die sich mit Kinderschicksalen beschäftigen?