Chance nicht genutzt

Overwatch-League-Team London bangt um Turnierquali

Von dpa Aktualisiert: 30.08.2022, 12:21
Nach Niederlagen gegen Atlanta und Washington droht das Aus im Rennen um das nächste OWL-Turnier. (Archivbild)
Nach Niederlagen gegen Atlanta und Washington droht das Aus im Rennen um das nächste OWL-Turnier. (Archivbild) Steward Volland/Activision Blizzard/dpa

Los Angeles - Das Overwatch-League-Team London Spitfire hat die Chance zur vorzeitigen Turnierqualifikation nicht genutzt. Die Mannschaft verlor am Wochenende gegen die direkten Rivalen Atlanta Reign und Washington Justice.

„Es tut sehr weh, diese Serie zu verlieren“, schrieb Londons Hadi „Hadi“ Bleinagel nach der 2:3-Niederlage gegen Washington auf Twitter. Beide Teams lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen und mussten alle fünf Karten der Serie ausspielen, um in der Verlängerung den Sieger zu finden. Den Unterschied machte letztlich Washingtons Veteran Jang „Decay“ Gui-un, der die Londoner Spieler zielsicher ausschaltete und für seine Leistung zum besten Spieler gewählt wurde.

Zuvor hatte London bereits gegen Atlanta deutlich mit 1:3 verloren. Um noch eine Chance auf die Turnierteilnahme zu haben, müssen Hadi und sein Team am nächsten Spieltag gegen Toronto Defiant gewinnen, das in den letzten Spielen eine sehr gute Form zeigte.

Neben Dallas Fuel und San Fransicso Shock haben auch Toronto und Washington ihre Turnierplätze vorzeitig gesichert. Das zweite europäische Team, Paris Eternal, konnte sich nach einer 0:3-Niederlage gegen die Los Angeles Gladitors nicht qualifizieren.