Hamburg (dpa) - Sänger Peter Maffay (66) hat nach Angaben von Tierschützern gegen die sogenannte Gatterjagd auf Löwen protestiert.

Er macht danach bei der Kampagne der Tierschutzorganisation Vier Pfoten gegen die Gatterjagd von Trophäensammlern in Südafrika mit und präsentiert auf der Seite www.realtrophy.org eine Trophäe - seine Echo-Auszeichnung. In Anspielung an seine Drachenfigur sagte Maffay laut Vier Pfoten: Was würde Tabaluga wohl sagen, wenn er erführe, dass in seiner Heimat in Südafrika, das Land der Drachenberge, Löwen in eingezäunten Gehegen zum Abschuss freigegeben werden? Die grausame Praxis müsse gestoppt werden.

Seit November ruft Vier Pfoten dazu auf, sich mit einem Foto und einer ganz persönlichen Trophäe an der Online-Kampagne auf www.realtrophy.org gegen die Gatterjagd zu beteiligen. Bei der Gatterjagd werden gezüchtete Löwen auf engen Raum eingesperrt und für Trophäenjäger zum Abschuss freigegeben.

Realtrophy mit Fotos