New York/Berlin (dpa) - Der Vater von Rapperin Nicki Minaj (38) ist Medienberichten zufolge von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden.

Wie das Portal "TMZ" unter Berufung auf die Polizei berichtete, wurde der 64-Jährige am Freitagabend (Ortszeit) in dem Ort Mineola bei New York von dem Wagen erfasst. Ein Sprecher von Nicki Minaj bestätigte gegenüber "TMZ" und anderen Medien den Tod des 64-Jährigen, ohne weitere Details zu nennen.

Der Vater von Minaj sei in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er am Wochenende seinen Verletzungen erlegen sei, hieß es in dem Bericht weiter. Der Fahrer des Wagens habe nicht angehalten, sondern sei vom Tatort geflüchtet. Nicki Minaj selbst äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorfall.

Die in Trinidad und Tobago geborene und in den USA lebende Musikerin wurde 2010 mit dem Album "Pink Friday" bekannt.

© dpa-infocom, dpa:210215-99-445019/3