Berlin (dpa) - Schauspieler Wotan Wilke Möhring (53) hat eine Erklärung für den Hang mancher Menschen zu Verschwörungstheorien. "Angst ist der stärkste Motor, und Angst ist das, auf das wir zurückgreifen, wenn wir nicht weiterwissen", sagte er im "ZDF-Morgenmagazin".

"Die Vernunft muss sich aber der Angst entgegenstellen. Und das ist bei manchen das Problem: dass sie sich einfach fallen lassen in diese Angst und den einfachen Weg versuchen zu gehen."

Möhring sprach in diesem Zusammenhang auch über die achtteilige Katastrophen-Serie "Sløborn", in der er mitspielt und die wenige Monate vor Ausbruch der Corona-Krise gedreht wurde. "Sløborn" sei zum Teil der Realität erschreckend nahe, man solle aber nicht vergessen, dass sie sehr viele fiktive Elemente enthalte. ZDFneo strahlte den Achtteiler über ein fiktives tödliches Virus auf einer Nordseeinsel vorige Woche aus, die Miniserie ist in der Mediathek abrufbar.

© dpa-infocom, dpa:200731-99-991824/3