Kultur

Burger Stadthalle und Gärten laden wieder zu Veranstaltungen ein

Mit dem Ende der Pandemie sollen in Burg auch wieder Kulturveranstaltungen stattfinden. Dafür stehen die Stadthalle sowie die Parks und Gärten zur Verfügung.

Maraike Schichold und Anke Düsterhöft mit der neuen Veranstaltungsbroschüre für die Stadthalle Burg.
Maraike Schichold und Anke Düsterhöft mit der neuen Veranstaltungsbroschüre für die Stadthalle Burg. Foto: Maximilian Steib

Burg - (vs/mk)

Die Stadt Burg hat die Zeit der Corona-Pandemie genutzt und eine neue Broschüre zu Veranstaltungsorten veröffentlicht. Die Stadthalle, die Parks und Gärten (Goethepark, Weinberg, Ihlegärten und Flickschupark) sowie weitere Veranstaltungsorte werden ausführlich dargestellt.

„Wir wollen auf diese Weise wieder Lust auf kulturelle Höhepunkte, Tagungen und Kongresse in Burg machen. Besonders seit der Corona-Pandemie sind großzügige Veranstaltungen und Freiluft-Events sehr gefragt. Es gibt jede Menge Möglichkeiten für 500 bis über 7000 Teilnehmer“, begründet Maximilian Steib, Fachbereichsleiter Kultur und Tourismus.

Auch große Events möglich

Seit der Landesgartenschau (Laga) 2018 zählen die ganz individuell gestalteten Parks und Gärten zu den beliebtesten Veranstaltungsstätten der Stadt: Der großzügige Goethepark, der historische Weinberg als höchste Erhebung der Stadt, die idyllischen Ihlegärten sowie der landschaftliche Flickschupark mit dem Wasserspielplatz und Teich. „Die Parks und Gärten eignen sich bestens für kleinere Formate sowie für Großveranstaltungen mit mehreren Tausend Besuchern“, so Steib. „Und das in bester Lage mit einem grünem Charme.“

Die Stadthalle ist das Domizil für Kunst und Kultur. Der Saal verfügt über eine Kapazität von maximal 500 Personen. Mehr als 15 Bestuhlungspläne bieten weitere Möglichkeiten. Die zwei Konferenzräume offerieren Platz für 25 bis zu 60 Personen. Das Multifunktionshaus bietet Raum für die verschiedensten Veranstaltungen wie beispielsweise Shows, Tagungen, Kongresse, Messen, Konzerte oder Feiern. Direkt vor dem barrierefreien Haus befinden sich 110 kostenfreie Parkplätze. „Wir sind optimistisch und rechnen damit, dass wir ab Oktober/November wieder Einmietungen annehmen und Veranstaltungen in der Halle durchführen können“, erklärt Veranstaltungsmanagerin Anke Düsterhöft.

Die Broschüre ist kostenfrei in der Tourist-Information (Bahnhofstraße 10, Telefon 03921/636 92 90, E-Mail: info@touristinfo-burg.de) sowie Stadthalle erhältlich. Auf Wunsch kann diese auch per Post bestellt werden. Ebenso wird die Broschüre unter www.erlebnisse-burg.de zum Download angeboten.