Burg (vs) l Ohne Führerschein, mit Drogen im PKW: Bei einer 19-jährigen Burgerin sind größere Mengen von Betäubungsmitteln aufgefunden worden. In der Nacht von Sonnabend zu Sonntag bemerkten Polizeibeamte in Stegelitz die auffällige Fahrweise eines PKW Opel. Als die Beamten signalisierten, dass das Fahrzeug halten sollte, beschleunigte das Fahrzeug plötzlich und flüchtete vor der Polizeikontrolle.

Dies gelang nicht: In der Zerbster Chaussee in Burg wurde der Opel dann von Beamten angehalten. Hinter dem Steuer saß eine bereits polizeibekannte 19-Jährige Deutsche aus Burg – ohne Fahrerlaubnis.

Drogen- und Alkoholtest negativ

Den Beamten fiel bei der Kontrolle ein starker Cannabis-Geruch im Inneren des Opels auf. Daraufhin führten die Beamten bei der jungen Frau freiwillige Drogen- und Alkoholtests durch, die beide negativ verliefen.

Die 19-Jährige stimmte dann einer Durchsuchung ihres PKW zu. Dabei fanden die Beamten Betäubungsmittel in größeren Mengen. Der Drogenfund wurde von den Polizisten sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen die 19-Jährige eingeleitet. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern an.