Burg (vs) l Eine Tankstelle an der Magdeburger Chaussee in Burg ist am 16. August 2019 von einem bislang unbekannten Täter überfallen worden. Mithilfe der Aufnahmen einer Überwachungskamera und einer Täterbeschreibung ist es der Polizei nun möglich, eine öffentliche Fahndung einzuleiten.

Mit Pistole bedroht

Die zur Tatzeit anwesende Kassiererin gab gegenüber den Ermittlern an, dass sie im Momen des Überfalls mit Reinigungsarbeiten hinter der Theke beschäftigt war. Als sich die automatische Eingangstür öffnete, drehte sie sich um und bemerkte den maskierten Täter, welcher sich circa einen Meter vor dem Tresen befand. Dieser forderte Geld von der Frau und legte eine Sporttasche auf den Tresen. Er holte er eine goldfarbene Pistole aus der Sporttasche und bedrohte die Frau damit.

Die Angestellte öffnete daraufhin die Kasse, entnahm alle Geldscheine und legte sie in die Tasche des Täters. Dieser flüchtete daraufhin in Richtung des angrenzenden Schnellrestaurants. Trotz umgehend eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen, bei denen ein Polizeihubschrauber und ein Fährtensuchhund zum Einsatz kamen, konnte der Täter nicht gestellt werden.

Personenbeschreibung

Folgende Personenbeschreibung hat die Polizei im Zuge ihrer Ermittlungen rausgegeben: Der Täter ist 20 bis 30 Jahre alt, hat eine korpulente Statur und ist etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Zum Tatzeitpunkt trug er eine grau-grüne Jacke der Marke "Stone Island" (auffälliges Logo auf der linken Brust sowie auf dem linken Ärmel der Jacke) und eine dunkle Jogginghose von Nike.

Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe. Wer kann Angaben zur Identifizierung der Person machen? Wer hat am 16. August zwischen 14 und 15 Uhr auffällige Personen im Umfeld der Tankstelle bemerkt und kann Hinweise zur Tat geben? Wer kennt eine Person, die im Besitz einer auffälligen goldfarbenen Schusswaffe ist?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Stendal unter Telefon 03931/682392 in Verbindung zu setzen.