Möckern l Wohl Generationen von Möckeranern haben in dem Becken das Schwimmen gelernt. Gleich eine ganze Woche Schwimmlager hatten die derzeitigen Schüler der Grundschule im Schloss von Möckern im „Waldbad Möckern“ absolviert. Die Woche bot den Kindern die Gelegenheit, ihre Schwimmstufen zu verbessern oder ein Abzeichen abzulegen, informiert der Grundschulleiter Ralf Laaß. Am Montag feierten dann alle Klassen gemeinsam das Schuljahresabschlussfest. Leider spielte das Wetter nach den Hitzetagen zum Wochenbeginn nicht so richtig mit, ärgerte sich der Grundschulleiter.

135 Jungen und Mädchen

In der Möckeraner Grundschule wurden bis zum letzten Schultag 135 Jungen und Mädchen unterrichtet, nach den großen Sommerferien werden es etwa genau so viele sein. 34 Kinder verlassen mit der vierten Klasse die Schlossschule. Es werden zwei neue ersten Klassen mit je 18 Schülern gebildet.

Am Tag nach der Grundschulfeier waren es die Schüler der Gemeinschaftsschule Möckern, die das Freibad als Schauplatz einer Abschlussveranstaltung nutzten. Bei zunächst wenig warmen Temperaturen trauten sich nicht alle Schüler ins Wasser, um an den Wettspielen teilzunehmen. In diversen Staffelspielen, Wasserball und einer Arschbombenmeisterschaft konnten sich die Kinder und Jugendlichen bei immerhin 24 Grad Celsius Wassertemperatur messen.

Bilder

Fleißige Altpapiersammler

Noch einem anderen Wettkampf hatten sich die Schulklassen der Gemeinschaftsschule gestellt. Nach dem Vorbild der früheren Patenbrigaden unterhält die Gemeinschaftsschule gute Kontakte zu Unternehmen in der Einheitsgemeinde. Von diesen Firmen waren am Dienstag Lothar Geue, Lutz Katerbaum und André Menke vor Ort. Vor einiger Zeit hatte der Möckeraner Unternehmer André Menke in der Schule angeregt, Altpapier zu sammeln und den Erlös anteilig der fleißigsten Klasse und der Schule zukommen zu lassen.

Nach anfänglich schleppenden Start der Aktion brachten die Schüler und deren Freunde und Familien immer mehr Altpapier in die Schule. Nach drei Wiegeterminen stand fest: insgesamt kamen 4,8 Tonnen zusammen, die bei einem Unternehmen am Ortseingang von Magdeburg abgegeben werden konnten. Beim Freibadfest überreichte Sven Berlinski vom Wertstoffpunkt der Schulleiterin Heike Fischbach einen Scheck über 500 Euro. Derzeit werde das Kilo Altpapier mit sieben Cent vergütetet.

Sanierung des Freibades

Apropos Geld: Auch in der ersten Sitzung des Ortschaftsrates von Möckern kam die vorgesehene Sanierung des Freibades zur Sprache. Im Haushaltsplan für das laufende Jahr seien die Planungskosten für die Sanierung eingeplant, so Ortsbürgermeister Detlef Friedrich. Das Becken ist undicht, immer wieder muss der Schwimmmeister Wasser nachfüllen.

Die kommunalen Freibäder in Möckern und Ziepel haben während der Ferien (bis 14. August) täglich von 10 bis 20 Uhr geöffnet, das Freibad in Lübars von 12 bis 20 Uhr.