1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Burg
  6. >
  7. Kommunalwahl 2024: Für Heimat und Region in und um Möckern: Bewohner im Jerichower Land möchten in die Lokalpolitik

Kommunalwahl 2024 Für Heimat und Region in und um Möckern: Bewohner im Jerichower Land möchten in die Lokalpolitik

Am 9. Juni 2024 steht die Kommunalwahl an. Im Jerichower Land gilt es, Gremien wie den Stadtrat von Möckern neu zu besetzen. Nun endete die Frist für die Wahlvorschläge.

Von Stephen Zechendorf 04.04.2024, 10:00
Am 9. Juni 2024 steht die Kommunalwahl an, bei der unter anderem der Stadtrat von Möckern neu gewählt wird.
Am 9. Juni 2024 steht die Kommunalwahl an, bei der unter anderem der Stadtrat von Möckern neu gewählt wird. Symbolfoto: Christoph Soeder/dpa

Möckern. - Nun am 2. April 2024 war für Möckerns Stadtwahlleiter Bernhard Ruth ein Etappenziel bei der diesjährigen Kommunalwahl erreicht: es endete die Frist zur Einreichung von Wahlvorschlägen für die Kommunalwahlen in der Einheitsgemeinde Möckern. Am 9. Juni 2024 sind alle wahlberechtigten Bürger der Stadt Möckern aufgefordert, den Stadtrat sowie die Ortschaftsräte neu zu wählen.

Ein erster Überblick über die eingereichten Formulare ergibt: 63 Bewerber wollen in den neuen Stadtrat von Möckern. Für einen Sitz in einem der Ortschaftsräte gingen insgesamt 225 Bewerbungen ein. Damit steht fest: fast alle Sitze in den 27 Ortschaftsräten könnten zumindest theoretisch besetzt werden.

Kandidatensuche bis zuletzt

Einzige Ausnahme ist Reesdorf, wo sich nur sechs Kandidaten haben aufstellen lassen. In den allermeisten Ortschaften der Einheitsgemeinde Möckern kann der Ortschaftsrat aus sieben Mitgliedern bestehen. Nur in den einwohnerstarken Orten Möckern und Loburg bestehen die Gremien aus neun Mitgliedern.

Lesen Sie auch: Darum sind jüngere Kandidaten bei der Kommunalwahl begehrt.

Hauptamts- und Stadtwahlleiter Bernhard Ruth zeigte sich zufrieden, dass sich für alle Orte ausreichend Bewerber gefunden haben. Er dankte hier den Ortsbürgermeistern, Parteien und Wählergemeinschaften, die mit dazu beigetragen hatten. Allerdings gelang die Kandidatensuche nicht überall gleichermaßen leicht. In einzelnen Ortschaften meldeten sich erst kurz vor der Abgabefrist noch Bewerber.

Wahlausschuss klärt die Zulassung der Kandidaten ab

Ob denn auch wirklich alle, die wollen, auch dürfen, muss in der nun anstehenden Sitzung des Wahlausschusses geklärt werden. Hier wird jede einzelne Bewerbung auch ihre Gültigkeit hin überprüft: spricht etwas gegen die Wählbarkeit des Kandidaten? Haben Einzelbewerber ohne etablierte Partei oder Wählergemeinschaft im Rücken die erforderliche Anzahl an Unterstützungsunterschriften vorgelegt – und hat auch keiner der Unterstützer vielleicht Unterschriften bei mehreren Kandidaten geleistet? Falls ja, so erklärt Stadtwahlleiter Ruth, kann nur die zuerst geleistete Unterschrift gewertet werden.

Erst nach dem Wahlausschuss können also die Stimmzettel für die Wahllokale gedruckt werden.

Die Sitzung des Wahlausschuss am 9. April 2024 ist für alle interessierten Bürger öffentlich. Sie findet um 17 Uhr im Foyer der Stadthalle Möckern im Lochower Weg statt.