Haushaltsberatungen

Gelder für Nebau eines Besucherzentrums an der Trogbrücke in Hohenwarthe vorgesehen

Der Ortschafsrat Hohenwarthe hat den Haushalt der Gemeinde Möser für das laufenden Jahr beraten. Investitionen im Ort sollen ein neues Besucherzentrum an der Trogbrücke ebenso betreffen wie die Anlagen einer neuen Urnengemeinschaftsanlage auf dem Friedhof.

Von Anke Reppin
Der Tourismuspavillon an der Trogbrücke in Hohenwarthe könnte durch einen Neubau ersetzt werden.
Der Tourismuspavillon an der Trogbrücke in Hohenwarthe könnte durch einen Neubau ersetzt werden. Foto: Anke Reppin

Hohenwarthe

In Hohenwarthe sind in diesem Jahr unter anderem Investitionen in den Neubau eines Besucherzentrums an der Trogbrücke und die Anlage einer neuen Urnengemeinschaftsanlage auf dem Friedhof geplant. Das erläuterte Mösers Haushälterin Jeannette Dietrich bei der Sitzung des Hohenwarther Ortschaftsrates am Montagabend. Auf der Tagesordnung standen die Beratungen zum Haushaltsentwurf des Jahres 2021 der Gemeinde Möser.

Planungsmittel für Sporthalle

Vorgesehen ist auch, in diesem Jahr Planungen zur Erneuerung der Elektroanlagen der Hohenwarther Sporthalle zu finanzieren. Weitere Mittel sind zudem zur Böschungssicherung an der Elbe in den Haushaltsplan der Gemeinde eingestellt.

Auch für den zweiten Bauabschnitt des Radweges von Hohenwarthe nach Lostau sind Haushaltsmittel vorgesehen. Hier war 2020 der erste Abschnitt dieser Verbindung durch den Ausbau eines Wirtschaftsweges abseits der Landesstraße hergestellt worden. Nun soll der Lückenschluss vom Ortsausgang Lostau bis zum Anschluss des Wirtschafts- und Radweges kurz vor der Rampe zur Brücke über die Autobahn erfolgen.

Ebenso vorgesehen sind Mittel für die Planung des Umbaus des Feuerwehrgerätehauses Hohenwarthe. Zudem soll die Arbeit des Jugendclubs auch 2021 wieder mit einem Zuschuss unterstützt werden, sagte Dietrich. Darüber hinaus werde auch die Arbeit der Ortsfeuerwehr erneut bezuschusst.

Ortschaftsmittel stehen für Hohenwarthe in diesem Jahr rund 7100 Euro zur Verfügung. Über ihre Verwendung wird der Ortschaftsrat nach der Verabschiedung des Haushaltes im Gemeinderat beraten.

Rund 7,6 Millionen Euro will die Gemeinde Möser in diesem Jahr insgesamt in den Ortschaften der Gemeinde investieren. So unter anderem in den Neubau eines Gebäudes der Kindertagesstätte in Lostau.

Der Haushaltsentwurf des Jahres 2021 der Gemeinde Möser umfasst insgesamt etwa 13,5 Millionen Euro. Am 11. Mai berät der Haupt- und Finanzausschuss den Plan. Die Beschlussfassung ist am 25. Mai im Gemeinderat Möser geplant.