Lücken in der Versorgung

Glasfaser im Giganetz: Burg macht beim Internet Tempo und plant großen Ausbau

Wie wichtig schnelles Internet ist, wurde mit der Corona-Pandemie deutlich. In Burg besteht eine Unterversorgung. Die Stadt plant ein eigenes Glasfasernetz.

Von Marco Papritz 23.11.2022, 14:28
Glasfasern werden in der Telekommunikation als Lichtwellenleiter (LWL) verwendet. Obwohl sie so dünn wie ein Haar sind, können Glasfasern Daten annähernd in Lichtgeschwindigkeit weitergeleitet. Ihnen wird eine unbegrenzte Leistungsfähigkeit nachgesagt: Die Leitungen können Terrabit-Geschwindigkeiten übertragen.
Glasfasern werden in der Telekommunikation als Lichtwellenleiter (LWL) verwendet. Obwohl sie so dünn wie ein Haar sind, können Glasfasern Daten annähernd in Lichtgeschwindigkeit weitergeleitet. Ihnen wird eine unbegrenzte Leistungsfähigkeit nachgesagt: Die Leitungen können Terrabit-Geschwindigkeiten übertragen. Symbolbild: dpa

Burg - Dass sich die Art und Weise verändert hat, wie die Menschen anno 2022 miteinander kommunizieren, verdeutlicht der Beschluss der Telekom, wonach die Telefonzellen abgeschafft werden. Heutzutage und sicherlich befeuert durch die Pandemie werden Kommunikationswege per Laptop und Smartphone gewählt, um mit Verwandten, Freunden, Kollegen und Kunden in Kontakt zu treten. Oder Stichwort Fußball-WM: Der eine und auch andere streamt die Spiele, um sie auf einem mobilen Gerät zu sehen. In Burg bei Magdeburg gibt es dabei Probleme.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.