Nach Corona-Verdacht

Halbseitige B 184-Sperrung verschiebt sich

Ein Straßenbauer stand unter Verdacht, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Das verschiebt nun den Baustellen-Zeitplan.

Gommern (mla) l Zwar hat sich der Coronavirus-Verdachtsfall unter den Straßenbauern nicht bestätigt, aber aufgrund der Wartezeit auf das Testergebnis verschiebt sich die Baustelle auf der B 184 zwischen den Einmündungen Vehlitz und Dannigkow in die nächste Woche. Das teilte Peter Mennicke, Pressesprecher des Magdeburger Verkehrsministeriums, mit.

Geplant war ursprünglich, dass die Bauarbeiten am Mittwoch beginnen sollten. Nach der Wartezeit auf das Testergebnis muss der betroffene Bautrupp aber erst noch die Straße zwischen Stegelitz und Möckern fertigstellen, bevor er zur B 184 bei Gommern umziehen kann.

Vorgesehen ist, auf die vorhandene Fahrbahndecke – also ohne vorherige Fräs- arbeiten – einen Dünnschichtbelag aufzubringen. Die Arbeiten an dem insgesamt rund drei Kilometer langen Abschnitt sollen knapp zwei Wochen dauern. Eine Vollsperrung ist dafür nicht notwendig. Der Verkehr wird per Ampel geregelt, also halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt, wie das Magdeburger Verkehrsministerium informierte. Die Kosten belaufen sich auf rund 150.000 Euro.