Möser (vs) l Der Regionalbereichsbeamte der Gemeinde Möser, Steffen Zarschler, bittet um die Mithilfe aufmerksamer Einwohner. Durch Spaziergänger sei im Bereich Lostau um den 27. Oktober herum wiederholt bekannt geworden, dass Sperrmüll in der Landschaft entsorgt worden war. „Bei der Örtlichkeit handelt es sich diesmal um den landwirtschaftlichen Weg zwischen Reitplatz Lostau und der Siloanlage vor Gerwisch“, teilte Steffen Zarschler dazu mit.

Den Umweltsünder erwartet eine Anzeige

Nun sei die Frage, wer Hinweise zu diesem Sperrmüll geben könne. „Auffällig sind die 20 Pflanztöpfe, welche die Pflanze Bambusa Pseudo. Jap. Metake beinhalteten. Eine Pflanze hatte den Preis von 32,99 Euro“, so der Regionalbereichsbeamte zu dem Fund. Wer kann Hinweise zu diesen Pflanzenanhängern geben?

Die Angaben dazu könnten hilfreich sein, um den Verursacher zu ermitteln, so Steffen Zarschler. Der Umweltsünder solle von der Polizei eine Ordnungswidrigkeitenanzeige erhalten. Er habe außerdem die Kosten für die fachgerechte Entsorgung seiner Müllberge zu bezahlen.

Bilder

Hinweise dazu können per Mail an rbb-moeser@polizei.sachsen-anhalt.de gegeben werden oder unter 039222/90 816.