Burg (vs) l Falsche Kennzeichen, ohne Führerschein, ohne Versicherung und unter Drogen und Alkohol: Ein 26-jährige Burger ist nach nur knapp einer Woche erneut wegen dieser Vergehen mit der Polizei in Konflikt geraten. Diesmal toppte er seine Drogenfahrt noch mit einem Fluchtversuch.

Keine Fahrerlaubnis

Der 26-Jährige war nach Polizeiangaben einer Funkstreife aufgefallen, als er mit einem Auto auf der B 1 in Richtung Magdeburg unterwegs war. An seinem Pkw waren Kennzeichen angeschraubt, die nicht zum Wagen gehörten. Zudem war den Polizeibeamten bekannt, dass der junge Mann keine Fahrerlaubnis besitzt und der Pkw nicht pflichtversichert ist. Als die Beamten den Mann kontrollieren wollten, versuchte der über die A 2 zu türmen. Die Verfolgungsfahrt endete ohne Unfall in Glindenberg/Bördekreis in einer Baustelle mit Vollsperrung.

Mit 0,8 Promille unterwegs

Alkohol- und Drogenvortest schlugen positiv an – der Alkoholtest zeigte 0,8 Promille, der Drogenvortest reagierte auf Amphetamin und Methamphetamin. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Der Mann mus mit mehreren Strafverfahren rechnen.