1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Burg
  6. >
  7. Notfälle: Rettungsdienst im Jerichower Land wird neu organisiert

NotfälleRettungsdienst im Jerichower Land wird neu organisiert

Nur gut zwei Drittel der Rettungsfahrzeuge war 2021 innerhalb der Frist von zwölf Minuten am Einsatzort. Das soll sich ändern. Dafür sind Investitionen notwendig.

Von Thomas Pusch Aktualisiert: 05.12.2023, 09:09
Die Leitstelle ist Dreh- und Angelpunkt für das Einsatzgeschehen im Jerichower Land.
Die Leitstelle ist Dreh- und Angelpunkt für das Einsatzgeschehen im Jerichower Land. Foto: Landkreis Jerichower Land

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Burg. - 95 Prozent der Rettungsfahrzeuge müssen innerhalb von zwölf Minuten an der Einsatzstelle sein. Mit 69 Prozent war das Jerichower Land 2021 davon weit entfernt. In einem Gutachten wurde analysiert, wie die Quote verbessert werden kann. Diese Ergebnisse wurden in den Rettungsdienstbereichsplan eingearbeitet, der nun dem Kreistag vorgelegt wurde.