Biederitz (vs) l Die Polizei warnt Hunde- und Katzenbesitzer in Biederitz vor Giftködern. Grund ist ein Vorfall, der sich bereits am 30. Dezember zugetragen hat - damals entdeckte eine aufmerksame Hundebesitzerin einen Giftköder, der auf der Straße ausgelegt war.

Laut Polizei ging die Frau am Nachmittag des 30. Dezember mit ihrem Hund am Weidenring spazieren. Dabei fraß das Tier ein Stück Fleisch, das vermutlich vergiftet war. Die Hundebesitzerin suchte sofort einen Tierarzt auf, der den Hund retten konnte. Der Fachmann bestätigte eine mögliche Vergiftung.

Die Burger Polizei sucht nun nach Zeugen, die in der besagten Zeit Personen beobachtet haben, die am Weidenring in Biederitz Fleisch ausgelegt haben. Ähnliche Beobachtungen an anderen Orten, die ebenfalls im Zusammenhang mit Giftködern stehen könnten, seien ebenfalls von Interesse, informiert die Polizei in einer Mitteilung.

Hinweise nimmt die Polizei Burg unter 03921/920 0 entgegen. Die Polizei bittet Hundebesitzer, beim Gassigehen auf Straßen oder in Parks besonders auf ihre Tiere und mögliche Giftköder zu achten.