Burg l Für leuchtende Kinderaugen sorgte am Mittwochabend das Auftauchen des Weihnachtsmannes. Grund für seinen Auftritt war die Eröffnung des ersten Burger Sterntaler-Weihnachtsmarktes auf dem Magdalenenplatz.

Zusammen mit Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD), Weihnachtsmarktorganisator Fred Rabe, Radio-SAW-Moderator Frank Wiedemann und den Sterntaler-Mädchen Hermine und Leni wurde das weihnachtliche Markttreiben eröffnet.

Zahlreiche Gäste tummelten sich bereits auf dem Platz und besuchten die verschiedenen Buden und Stände.

Bilder

Neues Konzept

So ließ sich unter anderem die Familie Haller aus Burg den Grünkohl schmecken, und die Burgerin Britt Mädler lobte das neue Konzept des Weihnachtsmarktes: „Ich finde es deutlich schöner als letztes Jahr. Vor allem für die Kinder ist es echt toll.“

Für die Kinder waren das Karussell und der Märchenstand sicherlich toll, doch der unumstrittene Höhepunkt war sicherlich der Weihnachtsmann selbst. Zusammen mit zwei Sterntaler-Mädchen fuhr er mit seinem Schlitten vom Rolandplatz zum Magdalenenplatz. Süßigkeiten für die Kleinen hatte er natürlich auch im Gepäck und verteilte diese.

Bürgermeister Jörg Rehbaum zeigte sich erfreut über die vielen Besucher: „Ich bin begeistert, dass so viele schon zur Eröffnung gekommen sind. Ich bin sicher, dass das hier eine tolle Sache für Burg wird.“ Außerdem wünschte der Stadtchef allen Gästen einen schönen Aufenthalt auf dem Markt.

Der erste Burger Sterntaler- Weihnachtsmarkt lockt noch bis Sonntag mit verschiedenen Programmhöhepunkten und wird die Innenstadt beleben. So wird zum Beispiel am Sonnabend die Partyband „Lennocks“ für Stimmung sorgen und Sonntag liefert die „Dance Factory Egeln“ eine Tanzshow für die Marktbesucher.