Vienau l Von Kindergartenkindern bis hin zu den Senioren - Gerd Schönfeld leitet seit vielen Jahren Präventions-veranstaltungen zu den Themen Verkehr und Kriminalität. Am Donnerstagabend fand so zum wiederholten Male eine Kraftfahrerschulung im Vienauer Saal statt. Eigentlich hätte die Veranstaltung bereits im Dezember stattfinden sollen. Der Referent war jedoch akut erkrankt.

Der Polizeioberkommissar vom Salzwedeler Polizeirevier brachte seinen 25 Zuhörern aber auch an diesem Abend wieder viele Informationen mit. So brachte er ihnen vor allem die Gefährlichkeit von Alkohol und Drogen im Straßenverkehr nahe. Darüber hinaus hatte er die neuesten Unfallstatistiken parat: „Im letzten Jahr verbuchten wir in der Altmark vier Unfalltote. In diesem Jahr sind es bereits zwei. Damit haben wir schon jetzt 50 Prozent an Unfalltoten des gesamten letzten Jahres erreicht.“

Um den Besuchern zu zeigen, wie zum Beispiel bei Verkehrskontrollen auf eine mögliche Einnahme von Drogen getestet wird, hatte Schönfeld zur Veranschaulichung auch gleich einige Drogentests mitgebracht. „Mit diesem Stäbchen nimmt man Speichelproben und gibt sie in dieses Gefäß mit einer speziellen Lösung“, erläuterte er. Nach fünf Minuten werde dann auf einer Skala angezeigt, auf welche Betäubungsmittel der Betroffene positiv getestet wurde, erklärt der Polizeibeamte. Als Proband wählte er den Vienauer Rainer Wichmann aus, der sich auch freiwillig zur Verfügung stellte. Die Gäste staunten neben den vielen Fakten aber auch über die Statistiken, weitere Versuche und amüsanten Anekdoten von Gerd Schönfeld. Auch im nächsten Jahr erwartet sie wieder eine solche Veranstaltung. Für den Polizisten findet schließlich bereits in der kommenden Woche ein weiterer Präventionsabend statt, und zwar bei der Feuerwehr in Kalbe.

Bilder