Jävenitz l Ein verletzter Autofahrer und zwei nicht mehr fahrtüchtige Pkw sind das Ergebnis eines Auffahrunfall am Sonnabendvormittag in Jävenitz. Laut Polizeibericht fuhr ein 19-Jähriger mit einem VW Tiguan kurz nach 11 Uhr auf der Hottendorfer Straße im Dorf in Richtung Hottendorf. Aufgrund eines abbiegenden Fahrzeugs vor ihm musste er verkehrsbedingt abbremsen. Der dahinter befindliche 60-jährige Fahrer eines Renault Laguna bemerkte dies zu spät und fuhr auf den VW auf. Dabei verletzte sich der Renaultfahrer leicht und musste in das Gardelegener Altmark-Klinikum gebracht werden. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von knapp 15 000 Euro. Beim Abschleppen der nicht mehr fahrbereiten Pkw kam es rund anderthalb Stunden zu Verkehrsbehinderungen auf der Hottendorfer Straße, die die Ortsdurchfahrt der B 188 ist.