Gardelegen l Computerspiele spielen, das können so gut wie alle Kinder der dritten und vierten Klassenstufe der Reutter-Grundschule in Gardelegen. Wie sie einen Computer aber selbst programmieren können, das lernten sie vor wenigen Tagen bei einem Computerpraxisprojekt „Calliope Mini“ mit dem Computerclub Gardelegen der Volkssolidarität, unterstützt von der Bibliothek Gardelegen und der Sparkasse Altmark West.

„Man sieht es den Kindern richtig an, wieviel Spaß ihnen das Programmieren macht. Und toll ist auch, dass sie schnell lernen und von sich aus einfach weitermachen“, lobte Marco Fredrich, Mitglied des Computerclubs, den Eifer und die Wissbegier der Grundschüler. Rodney Bukata aus der Klasse 3 b ist einer dieser Schüler, die blitzschnell begriffen haben, wie das Programm erstellt wird. Fredrich sah ihm dabei über die Schulter.

Klassensatz dank PS-Lotterie

„Wir wollen bei den Kindern die Neugierde für das Programmieren wecken“, so Fredrich. Und das ist gelungen. Und was mit den Mini-Computern alles anzufangen ist, entdeckten die Kinder schnell. Sie hatten die Möglichkeit, kleine Programme zu schreiben, mit denen dann die Calliope zum Beispiel als Würfel genutzt werden konnte, oder die RGB-Leuchte in verschiedenen Farben leuchtete. Außerdem konnten kleine Bilder, wie etwa ein Smilie, programmiert werden, die dann von den LED-Leuchten angezeigt worden sind.

Die Idee, Kinder mit dem Programmieren vertraut zu machen, hatte Bernd Möller. Der Rentner gehört dem Computerclub der Volkssolidarität an. Ursprünglich wurde dieser Club ins Leben gerufen, um Menschen, die mit dem Computer wenig vertraut sind, Einblicke und erste Kenntnisse von PC, Programmen und so weiter zu übermitteln. Nun werden auch die jüngsten Nutzer mit ins Boot geholt.

Calliope Mini in der Bibliothek ausleihen

Um das Praxisprojekt in der Reutter-Schule anbieten zu können, hatte sich Möller an die Gardelegener Bibliothek gewandt. Dank des PS-Lotterie-Zweckertrags der Sparkasse Altmark West konnte die Bibliothek einen Klassensatz Calliope Mini, das sind Einplatinencomputer, der für Bildungszwecke entwickelt wurde und an deutschen Grundschulen eingesetzt werden soll, anschaffen. „Dieser Klassensatz steht nun den Bibliotheksnutzern und Schulen zur Ausleihe zur Verfügung“, berichtete Romy Topf, stellvertretende Bibliotheksleiterin. Im Bibliotheksbestand sind nun auch Bücher zum Thema „Coding mit Calliope Mini“ zu finden.

Diesen Klassensatz Calliope Mini hatte sich der Computerclub der Volkssolidarität Gardelegen von der Bibliothek ausgeliehen, um damit die Reutter-Grundschüler zu überraschen. Bernd Möller und Marco Fredrich hatten ehrenamtlich rund 45 Dritt- und Viertklässler in die Welt des Programmierens eingeführt. Mit Calliope Mini war der Computerclub erstmals in einer Schule. „Wir können uns aber vorstellen, wieder zu kommen. Das Arbeiten mit den Kindern macht soviel Spaß“, berichtete Fredrich.