Drei Wehren löschten Strohbrand in einer Berger Scheune

Ein Brand in einer Berger Scheune sorgte gestern gegen 10 Uhr für einen Einsatz von vier Wehren und Löschgruppen. Vor Ort waren die Kameraden aus Gardelegen, Berge, Laatzke und Ackendorf. Bei den Löscharbeiten kam auch Atemschutztechnik zum Einsatz. Ein Ausbreiten der Flammen, insbesondere ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude, konnte durch den ersten Löscheinsatz des Anliegers und schließlich durch die Brandbekämpfer verhindert werden. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden. In dem Gebäude direkt hinter einem Wohnhaus hatte sich offenbar dort gelagertes Stroh entzündet. Möglicherweise lag aber auch Brandstiftung vor. Die Polizei, die ebenfalls mit einem Einsatzwagen und mehreren Beamten vor Ort war, ermittelt in alle Richtungen. Foto: Gesine Biermann