Letzlingen (vs) l Doppeltes Pech hatte ein Autofahrer, der am Abend des 15. August auf der B 71 unterwegs war. Wie die Polizei in ihrem Bericht gestern mitteilte, befuhr ein 34-Jähriger mit seinem VW Touran um 23.34 Uhr die Bundesstraße, aus Richtung Born kommend, in Richtung Letzlingen. Plötzlich lief ein Wildschwein auf die Fahrbahn und ihm vor das Auto.

Eine Kollision konnte nicht vermieden werden. Es kam zum Zusammenstoß, durch den das Wildschwein am Unfallort verendete. Am Pkw entstand ein Schaden von zirka 1.000 Euro.

Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellten die Beamten dann fest, dass das Kennzeichen des mitgeführten Fahrradheckträgers nicht mit dem am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen übereinstimmte. Beim Träger handele es sich um eine Leihgabe, gab der 34-jährige zu Protokoll. Man habe sich weiter nichts dabei gedacht.

Da dadurch jedoch laut Polizei der tatsächliche Fahrzeughalter nicht mehr eindeutig zuzuordnen ist, erfüllt dieses Verhalten einen Straftatbestand. Aus diesem Grund wurde eine entsprechende Strafanzeige wegen Kennzeichenmissbrauchs gefertigt.