1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Gardelegen
  6. >
  7. Amtsgericht Gardelegen: Ruhestand ohne Bewährung: Amtsgerichtsdirektor sagt auf Wiedersehen

Amtsgericht Gardelegen Ruhestand ohne Bewährung: Amtsgerichtsdirektor sagt auf Wiedersehen

Er baute nach der Wiedervereinigung das neue Rechtssystem in der Altmark mit auf. Amtsgerichtsdirektor Ralf Eickelkamp veraschiedet sich nun mit einem launigen Blick zurück.

Von Gesine Biermann 23.02.2024, 19:52
Nicht nur offiziell, auch sehr herzlich verabschiedete sich Oberlandesgerichtspräsident  Uwe Wegehaupt von Amtsgerichtsdirektor Ralf Eickelkamp.
Nicht nur offiziell, auch sehr herzlich verabschiedete sich Oberlandesgerichtspräsident Uwe Wegehaupt von Amtsgerichtsdirektor Ralf Eickelkamp. Foto: Gesine Biermann

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Gardelegen. - Mit dem Satz: „Warum wollen denn hier immer nur alle, dass ich koche?“, hatte Amtsgerichtsdirektor Ralf Eickelkamp gestern im großen Gerichtssaal in Gardelegen die Lacher auf seiner Seite. Alle, die zu seiner offiziellen Verabschiedung in den Ruhestand gekommen waren, bezogen sich nämlich irgendwie aufs Kochen. Sie habe gehört, er besitze seit kurzem eine Outdoor-Küche, scherzte Haide Sonnenberg, Vizepräsidentin des Landgerichts Stendal in ihrer Abschiedsrede. Auch Oberlandesgerichtspräsident Uwe Wegehaupt tippte auf „Wandern und Kochen“ für den weiteren Lebensweg. Und von Team seiner Mitarbeiter gab es als Abschiedsgeschenk sogar einen Kochtopf.