Gardelegen l Für Ella Friedebold aus Kloster Neuendorf dauerte es nicht lange, bis sie ihren gefüllten Nikolausstiefel in einem der Gardeleger Innenstadtgeschäfte entdeckt hat. Bereits im vierten Schaufenster fand sie ihn. Gefüllt war er mit Süßigkeiten, einem kleinen Tannenzweig und einer Nuss. „Das ist cool. Ich knacke nämlich gerne Nüsse“, versicherte die Fünfjährig, die mit ihrer Mutter Constance Friedebold den Nikolaus-Schaufensterbummel absolvierte. Ella freute sich aber nicht nur über den Stiefel aus dem Schaufenster. Zu ihr nach Hause hatte der Nikolaus ein Feuerwehrbuch und einen Feuerwehr-Wecker gebracht. Und das nicht von ungefähr, denn Ella gehört schließlich der Jävenitzer Kinderfeuerwehr an.

Etwas länger mussten  hingegen Johanna Derichs (6) und ihre kleine Schwester Merle (2) suchen. Aber schließlich wurden auch sie fündig. Auf Stiefelsuche machten sie sich gemeinsam mit ihren Großeltern Ramona und Rainer Klipp. Aber nicht nur wegen dieses Ausfluges war gestern ein besonderer Tag für die beiden Mädchen. Vom Nikolaus erhielten sie nämlich auch Spielzeug und Kuscheltiere. Und Johanna war mit der Kita Sonnenschein außerdem im Gardeleger Schützenhaus zu Gast, wo es die Kinovorstellung eines Weihnachtsfilmes gab.

Lebendiger Adventskalender

Trotz ihrer zwei Jahre war Tarja-Emilia Buchholz bereits zum zweiten Mal bei der Stiefelaktion dabei. „Wir mussten etwas suchen, haben den Stiefel aber gefunden“, sagte ihre Mutter Ines-Emmy Buchholz. Intensiv suchen musste auch Seline Friedrichs. Die Zwölfjährige beteiligte sich erstmals an dieser Aktion.

Neben der Stiefelaktion gibt es in der Innenstadt noch eine weitere Aktion, den lebendigen Adventskalender. Bis zum 24. Dezember werden die Überraschungen vor den Innenstadtgeschäften präsentiert. An den Wochenenden und am 24. Dezember öffnet sich dafür die Tür der Adventshütte auf dem Rathausplatz (jeweils 17 Uhr). Zwei besondere Türchen sind für Freitag und Sonnabend, 14. und 15. Dezember, geplant. Am Freitag gibt es ein Open-Air-Winterkino. Die Besucher werden dann mit einem Märchen überrascht. Am Sonnabend ist Weihnachtstombola.