Gardelegen l Sie heißen unter anderem Sunshine und Lil­ly sowie Bruno und Chester und machen Wauwau sowie Miau. Denn es sind alles Tiere des Gardelegener Tierheims, die noch ein schönes Zuhause suchen. Insgesamt 17 Tiere, darunter sieben Hunde, neun Katzen und eine Zwergwidderkaninchendame mit Namen Marysia, sind momentan in der Einrichtung der Hansestadt an der Lüffinger Landstraße untergebracht. Das Tierheim in Gardelegen existiert bereits seit knapp 22 Jahren und ist für den Bereich Gardelegen und Arendsee verantwortlich. Die Einrichtung wird vom Tierschutzverein Tierheim Gardelegen geleitet und betrieben.

Kreativität der Mitarbeiter gefragt

Doch wie kommen herrenlose Tiere eigentlich zu ihrem Namen? Mitarbeiterin Sylvia Mühlbach erzählt, dass der Großteil der Tiere, die sie auflesen oder jene, die abgegeben werden, gechipt seien und somit auf einer Plattform registriert sind. Das heißt, dass man den Namen der Tiere meist ausfindig machen könne. Sei dies nicht der Fall, liegt die Namensfindung in den Händen der Mitarbeiter des Gardelegener Tierheims. Dabei versuchen sie jedes Mal aufs Neue kreativ zu sein, erzählt Mühlbach, und einen individuellen Namen für die Hunde, Katzen und anderen Tiere zu finden.

Anregungen dazu sind unter anderem auf der Internetseite des Haustierzentralregisters Tasso zu finden. Dort wurden die beliebtesten Hunde- und Katzennamen der vergangenen Jahre aufgelistet. Dafür wurde die Datenbank der Registrierstelle ausgewertet. Im Jahr 2020 belegten Luna und Balu/Balou den ersten Platz bei den Hundenamen. Auch bei den Katzen war Luna am häufigsten. Kater hingegen hören im Jahr 2020 besonders oft auf Simba, ein Name, der an den so genannten König der Tiere erinnert.

Termine nur per Telefon oder Mail

Geld- und Sachspenden sind beim Gardelegener Tierheim immer gern gesehen. Auf der Website der Einrichtung findet man alle Orte, an denen Geld- und Futterboxen stehen, eine Wunschliste mit Dingen, die am dringendsten benötigt werden, und auch die Angaben zum Spendenkonto. Vielleicht gibt es aber auch den einen oder anderen Interessenten, der einem Vierbeiner ein neues Zuhause mit ganz viel Liebe bieten möchte. Aufgrund der coronabedingten Schließung ist das Tierheim nur telefonisch unter 03907/71 51 05 zwischen 8 und 14 Uhr oder per E-Mail an tierheim-gardelegen@t-online.de zu erreichen, um einen Termin zu vereinbaren.