Zierau l „Zierauer wünschen sich eine Asphaltschicht für ihre Ortsdurchfahrt.“ Das erklärte Orsbürgermeister Ulf-Henrik Lühmann während der jüngsten Sitzung des Jeggelebener Ortschaftsrates. Dieser ist auch für das Mühlendorf zuständig.

Durch dieses hindurch verläuft die von Winterfeld kommende und nach Fleetmark führende Landesstraße 1. Im Bereich der Ortsdurchfahrt Zierau ist sie gepflastert. Und das nervt vor allem dann, wenn Lkw darüber rollen. Anwohner fühlen sich nicht nur um ihre Ruhe gebracht, sondern fürchten Risse an ihren Häusern.

Laut Manfred Krüger, Chef der Niederlassung Nord der Landesstraßenbaubehörde, stellt Lkw-Verkehr auf Pflasterstraßen unbestritten ein Problem dar. Doch lasse sich dieses mit einem sogenannten Dünnschichtbelag aus Bitumen höchstens provisorisch aus der Welt schaffen. „Die Haltbarkeit ist gering. Und die Dünnschicht bricht dann schollenartig weg“, so Krüger. Das führe nachfolgend zu noch größeren Erschütterungen als vorher, wenn Lkw darüber hinwegrollen.

Auf einen grundhaften Ausbau der Ortsdurchfahrt kann erst einmal nicht gehofft werden, weil dafür der Verkehr auf der Landesstraße 1 zu gering ist und die vorhandenen Landesmittel an stärker befahrenen Straßen verbaut werden. Dennoch sicherte Manfred Krüger zu, dass sich Mitarbeiter seiner Behörde das Problem einmal näher ansehen und etwaige Lösungsansätze prüfen würden.