Kalbe l Es ist eine große Herausforderung, aber eine, die gemeistert werden kann. Die Kirchgemeinde Kalbe und mit ihr der Gemeindekirchenverband, wollen es schaffen, bis zum 14. Juni 2020 die Orgel in der Kirche St. Nicolai sanieren zu lassen. Denn an diesem Datum sind die Kalbenser Gastgeber des elften Ökumenischen Kirchentages der Altmark.

Um das Ziel der mehr als 30 000 Euro teuren Orgelsanierung erreichen zu können, ist bereits viel unternommen worden. So sind sowohl im vergangenen als auch in diesem Jahr Spenden mithilfe von Benefizkonzerten, aber auch mithilfe privater Initiativen gesammelt worden. Und es sollen weitere folgen. Auch die Stiftung Zukunft Altmark mit Sitz in Zichtau hat Unterstützung in Höhe von 2500 Euro zugesichert, sodass es mittlerweile ein Spendenaufkommen von insgesamt 12 920 Euro gibt. Eine stolze Summe, „für die wir uns bei allen, die geholfen haben, recht herzlich bedanken wollen“, sagt der stellvertretende Kirchenratsvorsitzende Mathias Graf.

Dank an die Unterstützer

Aber das Geld reicht noch nicht aus, zumal der zweite Schritt, die Orgelsanierung, nicht vor dem ersten gemacht werden kann. Und hierbei handelt es sich um die Begasung der vom Holzwurm befallenen Kirche und ihres Interieurs, die nach jetzigen Schätzungen noch einmal rund 20 000 Euro kosten wird. Um die Maßnahme in Angriff nehmen zu können, haben sich der Gemeindekirchenverband und die Kirchgemeinde Kalbe mit einem Förderantrag an die Ostdeutsche Sparkassenstiftung gewendet. Es gab auch schon einen Ortstermin. Aber die endgültige Entscheidung steht noch aus.

Die Kirchgemeinde und der Gemeindekirchenverband Kalbe hoffen sehr, dass sie das gesteckte Ziel, die Begasung in der ersten Hälfte und die Orgelsanierung in der zweiten Hälfte 2019 in Angriff nehmen zu können, erreichen. Sie selbst wollen alles daran setzen. Denn das evangelische Gotteshaus, das aus dem Ende des 12. Jahrhunderts stammt, hat nicht nur für Gemeindeglieder, sondern auch für alle anderen Kalbenser identitätsstiftende Bedeutung. Dort finden zuweilen auch weltliche Veranstaltungen statt. So wie das Konzert des deutschlandweit bekannten Blechbläser-Ensembles Classic Brass, das für Ende September geplant ist.