Unfallkommission

Wie Unfälle auf der L21 bei Kalbe verhindert werden sollen

Mehrmals kam es in den zurückliegenden Jahren auf der Landesstraße (L) 21 zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm schon zu schweren Verkehrsunfällen – darunter auch einige mit Todesfolge. Fahrzeuge kamen von der Straße ab und landeten im tiefen Graben. Die Unfallkommission möchte nun Abhilfe schaffen.

Von Doreen Schulze 05.08.2022, 06:30
Im März kam ein Sattelzug zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben.
Im März kam ein Sattelzug zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Foto: Doreen Schulze

Kalbe - Immer wieder kam es in den zurückliegenden Monaten und Jahren zu schweren Unfällen auf der L 21 zwischen Kalbe und Neuendorf am Damm. Fahrzeuge kamen von der Fahrbahn ab und landeten im Graben. Hoher Sachschaden war die Folge. In einigen Fällen kamen dabei Unfallbeteiligte ums Leben. Künftig sollen dort Maßnahmen umgesetzt werden, die schwere Ereignisse verhindern sollen. So das Ergebnis des jüngsten Treffens der Verkehrsunfallkommission des Kreises.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.