Genthin l Mithilfe zweier Phantombilder fahndet die Polizei derzeit nach einem mutmaßlichen Raubstraftäter. Der Verdächtige wird vom 34-jährigen Opfer als zirka 20 bis 28 Jahre alt und etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß beschrieben. Auffällig seien die sehr langen Koteletten im Gesicht des Täters gewesen.

Der Gesuchte war mit einer grauen Kapuzen-Sweatjacke und einer hellen Jeanshose bekleidet. Zudem soll er laut Opfer nur gebrochen Deutsch gesprochen haben.

Hintergrund der Öffentlichkeitsfahndung ist eine Straftat vom 12. Oktober, bei der einem 34-jährigen Passanten in Genthin auf einem unbefestigten Weg zwischen der Post- und der Bahnhofstraße gewaltsam ein Rucksack und ein Mobiltelefon abgenommen wurden. Eine fünf bis sechs Personen starke Gruppe soll das Opfer zunächst zu Boden gerissen und der skizzierte Täter auf dem Phantombild ihm anschließend ein Handy der Marke Sony Ericsson entrissen haben.

Bilder

Hinweise zum Täter können beim Genthiner Polizeirevier unter der Nummer 03933/95 50 gegeben werden.