Stadtgeschehen

Auf dem Genthiner Marktplatz sind kostenlose Corona-Tests möglich

Seit Mitte April ist das Corona-Mobil im Jerichower Land unterwegs. Thomas Pusch

Genthin

ie/ng

Das schnittige Reisemobil des Landkreises ist nach wenigen Wochen fast eine Institution für die Corona-Tests. In der ersten Maiwoche kommt das Test-Mobil zweimal nach Genthin. Am Montag 3. Mai, ist es von 9 Uhr bis 12 Uhr ist der nächste Termin. Am Freitag, 7. Mai wird das Mobil 14 bis 17 Uhr vor Ort sein.

Wichtig können diese Tests sein, wenn Kunden vor einem Friseurtermin, einer anderen körpernahen Dienstleistung oder auch beim Einkaufen in Baumärkten einen negativen Corona-Test vorlegen müssen.

Nur mit negativem Test in die Geschäfte und zum Friseur

Diese Maßnahme sieht die Corona-Notbremse vor. Dabei ist man mit den Tests vom Landkreis-Mobil immer auf der sicheren Seite. Manchmal reicht aber auch ein Selbsttest. Das Bundesgesundheitsministerium sieht diese grundsätzlich auch gültig an.

Allerdings müssen diese Selbsttests beim Geschäft vor Ort gemacht werden. Zu Hause testen und dann zum Shoppen fahren, ist nicht gültig.

Unterschiedliches Vorgehen bei Selbsttests

Außerdem dürfen Geschäfte selbst entscheiden, ob sie einen solchen Selbsttest akzeptieren oder auf einem Schnelltest bestehen, der in einem Testzentrum oder in der Apotheke durchgeführt wurde.

Es kann also sein, dass einige Geschäften Selbsttests akzeptieren, andere aber nicht.

Stationäres Testzentrum in Burg geplant

Da die Nachfrage nach Tests hoch ist, wird vom Landkreis am Impfzentrum in Burg demnächst ein Testzentrum eingerichtet, wo von Montag bis Freitag getestet werden soll.

Daneben gibt es auch acht Apotheken im Landkreis, die Schnelltests anbieten, in Genthin ist dies die Einhorn-Apotheke.