1. Startseite
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Genthin
  6. >
  7. Kultur: Fünf Jahre „Schlosskonzert-Reihe“ in Zerben - ein Verein stellt sie auf die Beine

KulturFünf Jahre „Schlosskonzert-Reihe“ in Zerben - ein Verein stellt sie auf die Beine

Seit März 2019 präsnstiert der Förderverein Elbe-Parey die Reihe „Konzerte im Schloss Zerben“. Mit dabaei das Fontane Trio mit Marco Reiß, Thorsten Fabrizi und Undine Dreißig.

Von Bettina Schütze 09.02.2024, 18:01
Das „Trio Italiano“ mit Marco Reiß (Violine), Daniela Gentile (Klavier) und Luigi Santo (Trompete) gastierte im Sommer 2021 im Zerbener Schloss.
Das „Trio Italiano“ mit Marco Reiß (Violine), Daniela Gentile (Klavier) und Luigi Santo (Trompete) gastierte im Sommer 2021 im Zerbener Schloss. Bettina Schütze

Zerben. - Initiator der „Schlosskonzert-Reihe“ war vor fünf Jahren Marco Reiß, der zum damaligen Zeitpunkt künstlerischer Leiter des Kloster Jerichows und Violinist am Theater in Magdeburg war. Auch Superintendentin Ute Mertens zeichnete schon für die Moderation verantwortlich. „Ich bin durch einen Zufall auf das Zerbener Schloss gestoßen, es mir angeschaut und gewusst, das ist es“, erinnert sich Marco Reiß, bis heute fester Bestandteil der „Schlosskonzert-Reihe“.

Das Konzert mit dem „Fontane-Trio“ war aber nicht das erste im Zerbener Schloss. „Es gab im Jahr 2018 schon Adventskonzerte“, so Cora Schröder, Vorsitzende des Fördervereins Elbe-Parey. Das „Fontane-Trio“mit der Magdeburger Mezzosopranistin Undine Dreißig, Kammermusiker Marco Reiß und Kirchenmusiker Thorsten Fabrizi wurde durch den Cellisten Marcel Körner als Gast „verstärkt“. Superintendentin Ute Mertens: „Zunächst lief das Konzert als ,200 Jahre Theodor Fontane – eine musikalische Zeitreise“. Das wurde dann 2020 als ,Zerbener Schlosskonzerte“ weitergeführt.„

Neuer Flügel seit 2020 im Schloss Zerben

Thematisch stand das Theodor Fontane-Jubiläum im Mittelpunkt des ersten Konzertes. Und das vor genau 94 Besuchern, so viele wie noch nie bis zu diesem Zeitpunkt bei einer öffentlichen Veranstaltung im Schloss. Im Mittelpunkt standen Balladen, weil in der Geschichte der Familie von Plotho das Singen eine wichtige Rolle gespielt hatte. Deshalb war beim ersten Konzert die ehrenamtliche Schlossführerin Margred Baumert dabei. In Kooperation mit Manfred und Heidrun Kohrt hatte sie Schlossführungen angeboten. Sie konnte den Gästen berichten, dass es Maria von Plotho, der Mutter von Elisabeth von Ardenne, ein großes Anliegen gewesen war, Lieder bei geöffnetem Fenster zu singen.

Auch die drei weiteren Konzerte des Jahres 2019 standen ganz im Zeichen des Fontane-Jubiläums. So gab es „Dreiecksgeschichten“ - Elisabeth von Plotho, Effi Briest, Clara Schumann, Briefe voller Gefühl“, Theodor Fontane und der Glaube“ sowie „Alles still - Advent mit Theodor Fontane“.

Seit 2020 ist der Förderverein Elbe-Parey Träger der „Schlosskonzert-Reihe“. Superintendentin Ute Mertens übernahm nach der Moderation auch die Lesungen. Durch den Landkreis Jerichower Land gab es eine Förderung. Die Auswahl der Musiker wird durch Marco Reiß und Ute Mertens getroffen. Ende Januar 2020 wurde im Schloss ein neuer Flügel aufgestellt. In der Corona-Zeit wurden die Konzerte, soweit es möglich war, zum Teil als musikalische Andachten in der Güsener oder Pareyer Kirche durchgeführt, weil dort die Abstandsregeln besser einzuhalten waren.