Coronabedingt

Genthin: Stadt sagt Weihnachtsmarkt ab

Bis heute hat die Stadtverwaltung an ihrer Absicht festgehalten, den Weihnachtsmarkt, der vom 17. bis 19. Dezember stattfinden sollte, auch wirklich abzuhalten. Jetzt kommt die Absage.

Aktualisiert: 26.11.2021, 12:45
Weihnachtsbaum und Beleuchtung ja - Weihnachtsmarkt nein. Die Risiken sind der Stadt zu hoch.
Weihnachtsbaum und Beleuchtung ja - Weihnachtsmarkt nein. Die Risiken sind der Stadt zu hoch. Foto: Susanne Christmann

Genthin - Es war der erklärte Wille der Stadt als Veranstalter, den Weihnachtsmarkt in diesem Jahr nach dem coronabedingten Ausfall im vergangenen Jahr traditionell am dritten Adventswochenende vom 17. bis 19. Dezember stattfinden zu lassen. Es seien, so Alexandra Adel, sogar Überlegungen gereift, das Marktgelände mit Bauzäunen zu umschließen, um den Publikumsverkehr und die Einhaltung der verschärften Corona-Regeln wie verlangt kontrollieren zu können. Doch heute kommt die Absage. Das Risiko, so teilt Bürgermeister Matthias Günther auf der Sitzung des Hauptausschusses mit, sei angesichts der sich verschärfenden Corona-Lage zu hoch.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.