Tradition

Genthiner Kartoffelfest steht 2021 erneut auf der Kippe

Eine mögliche Absage der Traditionsveranstaltung kommt in die städtische Diskussion.

Von Mike Fleske
Bereits 2021 gab es kein Genthiner Kartoffelfest. Nun droht auch in diesem Jahr die Absage.
Bereits 2021 gab es kein Genthiner Kartoffelfest. Nun droht auch in diesem Jahr die Absage. Foto: Mike Fleske

Genthin

Das Schützenfest in Hannover: abgesagt, das Münchener Oktoberfest: abgesagt, das Elb-Jazz-Festival in Hamburg: abgesagt. Das Genthiner Kartoffelfest: Noch nicht ganz abgesagt, aber kurz davor.

Die Genthiner Fachbereichsleiterin Alexandra Adel stellte im Kulturausschuss eine Beschlussvorlage vor, die genau diese Absage vorsieht. Unter anderem wird diese mit einer unsicheren Corona-Lage und einem zu hohem Aufwand für die Vorkehrungen im Rahmen der Corona-Eindämmung begründet.

Absage könnte schon bald entschieden werden

Dass die Absage in diesem Jahr frühzeitig und eindeutig erfolgen soll, ist auch der Erfahrung des vergangenen Jahres geschuldet, als bis zum Sommer nicht feststand, ob das Genthiner Traditionsfest stattfinden werde.

Letztlich einigte sich der Stadtrat im Juli 2020 auf eine Absage und ließ aber die Option offen, dass der langjährige Kartoffelfest-Partner der Stadt Genthin Freddy Schmidt mit einer sogenannten „Kartoffelkirmes“ in den Altenplathower Volkspark kommen könne.

2020 gab es einen Rummel als Ersatz

Allerdings zeigte sich die Stadtverwaltung im Umgang mit dem Schausteller zumindest unbeholfen und düpierte ihn mit widersprüchlichen Auflagen, so dass sein Rückzug drohte. Letztlich veranstaltete er einen Rummel an mehreren Tagen, mit dem ein kleiner Ersatz für das Kartoffelfest geschaffen wurde.

Ob eine solche Variante auch für das Jahr 2021 angedacht ist, wurde während der ersten Vorstellung der Pläne noch nicht deutlich. Die Entscheidung über die Absage liegt beim Genthiner Stadtrat.