Brettin l Was für ein Anblick! Ein riesiges Lichtsegel, dazu ein historisches Cabrio und sommerlich leicht bekleidete Menschen auf dem Parkplatz vor dem Hotel „Grüner Baum“ in Brettin.„Feiert ihr gleich eine Party?“ wollten Passanten wissen. „Wir machen professionelle Fotos für ein Cover“, war die Antwort aus der Kreativrunde. Deren Taktgeber war der Rathenower Sänger Joe Carpenter. Er hatte das Team zusammengetrommelt. „Ich brauche für meine neue Singleveröffentlichung hochwertige Fotos und hatte die anderen angesprochen.“ Kennengelernt hatte er sein Team zufällig bei anderen Produktionen.

Mit dem amerikanischen Fotografen und Künstler Donny Smutz hatte er einen echten Meister seines Fachs vor Ort. „Wir haben uns eine witzige Szene überlegt“, erzählt Smutz. „Ein Pärchen hat bei einem Ausflug eine Autopanne. Sie wechselt einen Reifen, Joe steht mit einem Eis daneben ohne zu helfen.“ Das Ganze sei auf 60-er Jahre getrimmt und solle die damaligen die Geschlechterklischees auf den Kopf stellen.

Wartburg Coupet 1000

Natürlich benötigte man ein ganz besonderes Auto für die Aufnahmen. Carpenter kam ein Name in den Sinn, den er aus seinen alten Genthiner Zeiten kennt: Ulrich Seeger. Der Roßdorfer Unternehmer besitzt ein rotes Wartburg-Cabrio. Ein „Coupet 1000“ aus dem Jahr 1965. „Das ist eine echte DDR-Produktion, aber davon wurden nur 590 Stück hergestellt“, erzählt Seeger. An dem Fahrzeug sei alles original. Für die Aufnahmen stellte es der Unternehmer zur Verfügung.

Und so waren am Morgen der Rathenower Sänger, der Fotograf und Produktionschefin Kathrin Phoenix in Brettin. Wer fehlte, waren Maskenbildnerin Martina Klein und Schauspielerin Agnieszka Paschke. Sie saßen in einem verspäteten Zug fest. So hieß es für das restliche Team warten. Als die beiden Frauen in Brettin vor Ort waren, hieß es wieder warten. Denn jetzt wechselten sich Regenschauer und Windböen ab und verzögerten den Beginn der Arbeit.

Eis aus Kunststoff

„Wir wollten unbedingt im Freien fotografieren, weil wir mit natürlichem Licht arbeiten können, Wetterprobleme inklusive“, erklärte Donny Smutz.„Bloß gut, dass mein leckeres Speiseeis aus farbiger Kunststoffmasse ist, sonst wäre nicht viel davon übrig“, witzelte Carpenter, der sich in Shorts und Blümchenhemd „etwas merkwürdig“ vorkam. Die Brettiner werden von ihrem Ort später nicht viel wiedererkennen.

„Mit der Bildbearbeitung tun wir so, als wären die Beiden an einem Straßenrand“, erklärt Fotograf Smutz. Er ließ die beiden Protagonisten am Auto stehen, knien, lehnen, darin sitzen und war ganz in seinem Element. Mit kundigem Blick fand er in der Situation immer wieder neue Blickwinkel. Darstellerin Agnieszka Paschke hat zwar bereits in Werbespots und in der Serie „Polizeiruf 110“ mitgespielt, aber „im Bikini so zu tun, als ob ich einen Autoreifen wechsle, ist neu“, nahm sie den langen Arbeitstag mit Humor.

Erst am Abend waren alle Bilder im Kasten. Dann hieß es aufräumen und einpacken. Ein letzter Schreck: Die Autobatterie des Wartburgs machte schlapp. Das Türöffnen und Schließen während der Fotosession hatte immer wieder die Elektronik des Fahrzeugs eingeschaltet, die zog Strom. „Ich habe dann mittels Fremdstart den Wagen wieder zum Laufen bekommen und den Wagen in die sichere Garage gefahren“, erzählt Besitzer Seeger. Eine echte kleine Panne, nach der, die für das Foto gestellt war.

Radio aufmerksam machen

„Ich möchte mit der neuen Single raus an die Radiostationen und hoffe, dass diese auch dank der Bebilderung auf das Lied aufmerksam werden und es spielen“, sagt Carpenter. Das könnte passieren, zeigt sich doch bei Text und Bild ein gewisser Hintersinn, wenn der Rathenower singt: „Mit dir ist alles leicht“. Die letzte Single „Bauchgefühl“, die sich in den Radioplaylisten und einer Hitparade festsetzen konnte, kommt außerdem zu neuen Ehren.

Produzentin Kathrin Phoenix hat mit Carpenter und Smutz einen Videoclip und daraus einen Kurzfilm gezaubert. Bald solle auch dieser offiziell vorgestellt werden.