Kleine Bauingenieure konstruieren auf der Bewegungsbaustelle

Das schöne Herbstwetter ist vorbei und draußen ist es nass und kalt. Gut also, dass die Kinder der Johanniter- Kita "Max und Moritz" vergangene Woche noch genug Sonnenstrahlen eingefangen haben. Im Außenbereich der Kita gibt es neben Klettergerüst und Schaukel auch eine Bewegungsbaustelle. Hier können die Kleinen sich selbst ausprobieren und schulen dabei ihre motorischen Fähigkeiten. Mit Holzbrettern, Rollen oder alten Autoreifen lassen sich aber auch so manch schöne Dinge bauen. Da entsteht schnell eine Wippe oder ein Turm. Im Sommer war der Bereich in Gefahr. Die alten Baumstämme, die den Bereich abgegrenzt haben, faulten vor sich hin. Ein Glück, dass ein anonymer Spender mit Waldbesitz sich ein Herz genommen hat und im August nagelneue Stämme in die Kita lieferte. Foto: Bianca Schwingenheuer